Daniel LenzComment

Muss für Radsportfans: ein Besuch im Museum der Flandernrundfahrt

Daniel LenzComment
Muss für Radsportfans: ein Besuch im Museum der Flandernrundfahrt

In Belgien hat Radsport einen anderen Stellenwert als in Deutschland, das wird nicht nur beim Besuch von Rennen deutlich. Auch der Besuch des Flandernrundfahrt-Museums in Oudenaarde zeigt, wie intensiv – und liebevoll – sich die Belgier auch historisch mit diesem Sport beschäftigen. Ein Besuchsbericht in Bildern.  

Das Centrum Ronde van Vlaanderen liegt unmittelbar im Stadtzentrum von Oudenaarde, in nur 300 Metern Entfernung zum Zielstrich des Klassikerrennens. Oudenaarde wiederum ist eine Stadt in der belgischen Provinz Ostflandern und liegt südlich von Gent.  

Das „Centrum“ kombiniert einen Ausstellungsraum, Filmvorführungsraum und Museumsshop sowie die „Radrennfahrer-Brasserie“, die zum Verweilen nach dem Museumsbesuch einlädt. Die Ausstellung widmet sich ausführlich der Historie und der Charakteristik des erstmals im Jahr 1913 ausgetragenen Rennens – hauptsächlich anhand von Exponaten, vom Rennrad Eddy Merckx' bis zur reichen Bidon-Sammlung. Und noch mehr: Hier kann man außerdem duschen (wenn man gerade selbst von einer Tour kommt) oder mit dem dreifachen Sieger des Rennens, Johan Museeuw, höchstpersönlich zu bekannten Orten des Rennens ausschwärmen.