Die Tour de France in Zahlen

Die Tour de France in Zahlen

Die Geschichte des größten Radrennens der Welt hat natürlich viele Statistiken zu bieten. Hier eine Auswahl der wohl wichtigsten Zahlen* 

2242 km: Streckenlänge der Tour 2016, bestehend aus 21 Etappen
3519 km: Streckenlänge der ersten Tour im Jahre 1903, bestehend aus sechs Etappen

103: Ausgaben des Rennens (Stand: 2016)

24,046 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit des belgischen Gesamtsiegers Firmin Lambot bei der langsamsten Tour aller Zeiten im Jahre 1919

41,654 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit von Lance Armstrong bei der schnellsten Tour aller Zeiten im Jahre 2005 (alle Titel wurden ihm aberkannt)

50,4 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit von Mario Cipollini bei der schnellsten Etappe im Massenstart von Laval nach Blois (194,5 km) im Jahre 1999

10 Jahre: Die größte Zeitspanne zwischen zwei Toursiegen, aufgestellt von dem Italiener Gino Bartali (1938 und 1948)

8: Die höchste Anzahl an Etappensiegen bei einer Tour teilen sich Eddy Merckx (1970, 1974) sowie der Franzose Charles Pélissier (1930) und der Belgier Freddy Maertens (1976)

19 Jahre:  Alter von Henri Cornet (Fra), dem jüngsten Tour-Sieger aller Zeiten im Jahre 1904
36 Jahre: Alter von Firmin Lambot (Bel), dem ältesten Tour-Sieger aller Zeiten im Jahre 1922

5: Fahrer, die die Tour jeweils fünf Mal gewinnen konnten: Maurice Garin (Fra)
Jacques Anquetil (Fra)
Eddy Merckx (Bel)
Bernard Hinault (Fra)
Miguel Indurain (Esp)

36: Siege für Frankreich, das damit die Nationenwertung anführt. Es folgen Belgien mit 18 und Spanien mit 13 Siegen

34: Eddy Merckx schaffte die meisten Etappensiege

6: Die meisten Grünen Trikots, gewonnen von Erik Zabel zwischen 1996 und 2001

3: Die meisten Weißen Trikots, gewonnen von Jan Ullrich (1996-1998) und Andy Schleck (2008-2010)

7: Die meisten Gepunkteten Trikots, gewonnen von Richard Virenque (1994, 1997, 1999, 2003-2004)

450.000 Euro: Preisgeld für den Gesamtsieger bei der Tour 2016, was dem Zwölffachen des durchschnittlichen Jahresgehalts in Frankreich entspricht.

12.000 Francs: Preisgeld für die erste Tour de France, ungefähr das Sechsfache, was ein durchschnittlicher Fabrikarbeiter damals im Jahr verdiente.

7: Personen starben bei Unfällen.

4: Fahrer starben im Verlauf des Rennens: Adolphe Helière (1910), Francisco Cepeda (1935), Tom Simpson (1967) und Fabio Casartelli (1995). Helière ertrank beim Schwimmen am Ruhetag.

17: Rekordteilnahmen bei der Tour de France, erzielt durch George Hincapie (USA), Stuart O'Grady (Aus) und Jens Voigt (Ger)

8 Sekunden: Kleinster Abstand zwischen Sieger und Zweitplatziertem, als Greg LeMond aus den USA Laurent Fignon im Jahre 1989 schlagen konnte.

2 hr 49 min 45 sec: Größter Abstand zwischen Sieger und Zweitplatziertem, erzielt 1903 von Maurice Garin vor Lucie (beide Frankreich)

20: Hinaults Rekord an Etappensiegen im
Zeitfahren

* Stand 2016

Aus: Robert Dineen: Velopedia. Die Fahrradwelt in Infografiken. 192 Seiten, 19,90 Euro, Delius Klasing 2017, ISBN 978-3-667-11013-8