· 

Faszinierende Foto-Chronik des Radsports

Sport und Ästhetik sind seit jeher unzertrennliche Faktoren, die die Faszination des Radsports ausmachen. „Magnum Cycling“ heißt der Bildband, der das Ziel verfolgt, den Radsport in möglichst vielen Facetten darzustellen – oft von ungewöhnlichen Perspektiven aus. Und dem bei Thames & Hudson erschienenen Buch gelingt es wie kaum einem anderen, eben jenes von Sport und Ästhetik geprägtes Faszinosum in Bilder zu fassen.

 

Herausgeber des Bildbands ist Guy Andrews, der Gründer des inzwischen legendären „Rouleur“-Magazins, der in den Archiven der Magnum-Agentur stöbern und Fotos aus der Geschichte des Radsports kompilieren konnte. Herausgekommen ist ein über 250 Seiten starkes Buch, in dem Andrews die Radsport-Facetten in sechs Kapiteln illustriert: von der 1939er Tour de France, die von Robert Capa dokumentiert wurde, über Fotos von Henri Cartier-Bresson vom Velodrome des Pariser Sechs-Tage-Rennens aus den 1950ern bis hin zu fotografischen Studien zu den Zuschauern von Radrennen.

 

In den meisten Fällen erzählen die Bilder (gestützt von erklärenden Texten) kleine Geschichten. Da ist die Fotostrecke zu Lance Armstrong von Christopher Anderson, der den damaligen Superstar tagelang begleiten durfte – ohne jedoch auch nur einmal mit Armstrong, dem „arroganten Wichser", sprechen zu können. Und doch ist ein fast schon intimes Foto dabei entstanden, das Armstrong mit seiner damaligen Gefährtin Sheryl Crow im Pool zeigt.

 

Da sind die unzähligen Bilder aus dem Pariser Velodrome, denen es irgendwie gelingt, den Schweiß- und Alkoholgeruch einzufangen, auch die Kälte des ungeheizten Stadions.

 

Herausragend sind die Fotos von Harry Gruyaert von der Tour de France 1982, im Auftrag des Mineralölkonzerns und damaligen Teamsponsors Elf entstanden. Herausragend, da farbig – die meisten Fotos von Radrennen damals wurden in Schwarz-Weiß aufgenommen, weil sie für den Zeitungsdruck entstanden; Elf dagegen wollte mit den Color-Bildern die eigenen Sponsorenaktivitäten dokumentieren. War bei Christopher Anderson Armstrong der unnahbare Patron, zeigt Gruyaert den Elf-Kapitän Bernard Hinault als alles dominierenden – wie arroganten – Fahrer.

 

Guy Andrews: Magnum Cycling. Thames and Hudson 2016, ISBN 9780500544570