Die Tour de France in Zahlen

Die Geschichte des größten Radrennens der Welt hat natürlich viele Statistiken zu bieten. Hier eine Auswahl der wohl wichtigsten Zahlen*

 

2242 km: Streckenlänge der Tour 2016, bestehend aus 21 Etappen
3519 km: Streckenlänge der ersten Tour im Jahre 1903, bestehend aus sechs Etappen

103: Ausgaben des Rennens (Stand: 2016)

24,046 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit des belgischen Gesamtsiegers Firmin Lambot bei der langsamsten Tour aller Zeiten im Jahre 1919

41,654 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit von Lance Armstrong bei der schnellsten Tour aller Zeiten im Jahre 2005 (alle Titel wurden ihm aberkannt)

50,4 Kilometer/Stunde: Durchschnittsgeschwindigkeit von Mario Cipollini bei der schnellsten Etappe im Massenstart von Laval nach Blois (194,5 km) im Jahre 1999

10 Jahre: Die größte Zeitspanne zwischen zwei Toursiegen, aufgestellt von dem Italiener Gino Bartali (1938 und 1948)

8: Die höchste Anzahl an Etappensiegen bei einer Tour teilen sich Eddy Merckx (1970, 1974) sowie der Franzose Charles Pélissier (1930) und der Belgier Freddy Maertens (1976)

19 Jahre:  Alter von Henri Cornet (Fra), dem jüngsten Tour-Sieger aller Zeiten im Jahre 1904
36 Jahre: Alter von Firmin Lambot (Bel), dem ältesten Tour-Sieger aller Zeiten im Jahre 1922

5: Fahrer, die die Tour jeweils fünf Mal gewinnen konnten: Maurice Garin (Fra)
Jacques Anquetil (Fra)
Eddy Merckx (Bel)
Bernard Hinault (Fra)
Miguel Indurain (Esp)

36: Siege für Frankreich, das damit die Nationenwertung anführt. Es folgen Belgien mit 18 und Spanien mit 13 Siegen

34: Eddy Merckx schaffte die meisten Etappensiege

6: Die meisten Grünen Trikots, gewonnen von Erik Zabel zwischen 1996 und 2001

3: Die meisten Weißen Trikots, gewonnen von Jan Ullrich (1996-1998) und Andy Schleck (2008-2010)

7: Die meisten Gepunkteten Trikots, gewonnen von Richard Virenque (1994, 1997, 1999, 2003-2004)

450.000 Euro: Preisgeld für den Gesamtsieger bei der Tour 2016, was dem Zwölffachen des durchschnittlichen Jahresgehalts in Frankreich entspricht.

12.000 Francs: Preisgeld für die erste Tour de France, ungefähr das Sechsfache, was ein durchschnittlicher Fabrikarbeiter damals im Jahr verdiente.

7: Personen starben bei Unfällen.

4: Fahrer starben im Verlauf des Rennens: Adolphe Helière (1910), Francisco Cepeda (1935), Tom Simpson (1967) und Fabio Casartelli (1995). Helière ertrank beim Schwimmen am Ruhetag.

17: Rekordteilnahmen bei der Tour de France, erzielt durch George Hincapie (USA), Stuart O'Grady (Aus) und Jens Voigt (Ger)

8 Sekunden: Kleinster Abstand zwischen Sieger und Zweitplatziertem, als Greg LeMond aus den USA Laurent Fignon im Jahre 1989 schlagen konnte.

2 hr 49 min 45 sec: Größter Abstand zwischen Sieger und Zweitplatziertem, erzielt 1903 von Maurice Garin vor Lucie (beide Frankreich)

20: Hinaults Rekord an Etappensiegen im
Zeitfahren


* Stand 2016

 

Aus:

 

Robert Dineen: Velopedia. Die Fahrradwelt in Infografiken. 192 Seiten, 19,90 Euro, Delius Klasing 2017, ISBN 978-3-667-11013-8
Robert Dineen: Velopedia. Die Fahrradwelt in Infografiken. 192 Seiten, 19,90 Euro, Delius Klasing 2017, ISBN 978-3-667-11013-8